Terminvereinbarung zur 3D-Erlebnisrefraktion unter 06162-96810 oder gerne auch per Mail



3D-Sehen von Angfang an bei THOMA OPTIK

Gutes Sehen ist dreidimensional. Jetzt wird bei Thoma Optik in Reinheim auch der Sehtest in 3D durchgeführt. Das ist der Schlüssel zu mehr Komfort.

Mit zwei Augen sehen wir dreidimensional. Das hat die Natur so eingerichtet, damit wir Entfernungen einschätzen können. Von der steinzeitlichen Jagd bis zum rasanten Autoverkehr unserer Städte hat das gute Sehen in 3D uns das Überleben gesichert. Feinmotorische Bewegungen im täglichen Berufsleben und in der aktiven Freizeit werden erst durch die Tiefen- und Entfernungswahrnehmung zielsicher und wirkungsvoll. Menschen mit vollständigem Sehvermögen sind daran gewöhnt, Dinge zielgenau berühren zu können. Schließen Sie aber einmal ein Auge und versuchen, einen Schlüssel vor Ihnen zu greifen. Schon bei diesem relativ großen Gegenstand wird sofort klar: mit 3D ist es einfacher. Für unser natürliches 3D-Sehen blicken beide Augen zugleich auf den Schlüssel. Um genau zu fokussieren, müssen sich die Augen dafür ein wenig in Richtung Nase drehen. Je näher der Gegenstand ist, desto mehr. Unser Sehzentrum im Gehirn berechnet in Windeseile den Grad dieser Drehung und weiß sofort den Abstand zum Schlüssel – millimetergenau. Jetzt muss dieses Ergebnis nur noch zur Hand weitergemeldet werden, und schon treffen unsere Finger zielsicher und feinfühlig genau den benötigten den Schlüssel aus dem Schlüsselbund. Folgerichtig hat THOMA OPTIK in Reinheim das nützliche 3D jetzt auch für den Sehtest eingeführt. Bisher konnte nur ein Auge nach dem anderen gemessen und getestet werden. Das wichtige Zusammenspiel beider Augen konnte an dieser Stelle nicht überprüft werden.

In Zusammenarbeit mit dem Leonberger Software-Entwickler IPRO betreibt THOMA OPTIK ab sofort eine sogenannte Refraktionseinheit für den 3D-Sehtest. Alle Sehtest-Bilder und -Zeichen werden auf einem speziellen 3D-Monitor dargestellt. Ganz entspannt und natürlich mit beiden Augen betrachtet der Kunde die Bilder. Die speziell geschulten Mitarbeiter von THOMA OPTIK wissen dabei zu jeder Zeit, welches Auge das erkannte Bild gesehen hat. Für die Kunden von THOMA OPTIK bedeutet das neue 3D-Sehtest-System mehr natürlichen Komfort bei der Brillenglasbestimmung und genauere Messergebnisse in kürzerer Zeit. Es ist einfach ein besseres Gefühl, ganz wie gewohnt mit beiden Augen den Sehtest zu machen. Für die meisten Kunden wird es dadurch viel leichter zu beurteilen, mit welcher Korrekturstärke sie besser sehen, wenn sie zuvor beide Augen gleichzeitig benutzt haben. Für den Kunden wird dabei die Augen-Analyse immer komfortabler und einfacher.

So kann man sich mehr auf den angenehmen Teil des Brilletragens konzentrieren: die wunderschönen Brillen-Modelle, die den eigenen Stil unterstreichen.